1947..1963

Bereits im Jahr 1947 nahmen die aus dem Krieg und der Gefangenschaft zurückgekehrten Musiker die Proben bei Herrn Schüle in der Bahnhofsstraße wieder auf. Vier Musiker waren aus dem 2. Weltkrieg nicht mehr zurückgekehrt. Insturmente und Noten waren teilweise zerstört.

Neubürger, welche zum Teil bereits in ihrer Heimat die Blasmusik gepflegt hatten, schlossen sich dem Verein an. Erstmals wurden in dieser Zeit Jugendliche ausgebildet.

Bei Platzkonzerten in Geradstetten und Hebsack präsentierte sicher Verein 1947 wieder in der Öffentlichkeit.

Am 26. Oktober 1947 wirkte die „Harmonie“ bei der Einweihung der neuen Kirche in Hebsack mit. Am 11. April 1948 fand im Gasthaus zur Krone die erste ordentliche Versammlung statt. Der 1933 zum Vorstand gewählte Ernst Seibold wurde wueder als Vorsitzender bestätigt.Franz Wolfgang übernahm das Amt des Dirigenten. Man setzte sich dzum Ziel, „alles daran zu setzen, die Kapelle wieder in einen guten Ruf zu bringen“. Am 3. Juli 1949 fand das erste Waldfest nach dem 2. Weltkrieg, unter Beteiligung zahlreicher Musikvereine aus der Umgebung und des örtlichenGesangvereins, statt.

Am 3. Oktober 1953 veranstaltete die Gemeinde in der Kelter den ersten Heimatabend unter Mitwirkung aller örtlichen Vereine. Ein Jahr darauf folgte das erste Musikfest des Musikvereins Harmonie mit Festzelt.

Die Feierlichkeiten zum 50-jährigen Jubiläum der „Harmonie“ im Jahre 1957 waren das „Fest des Jahres“ in der Gemeinde. Die Schorndorfer Nachrichten widmeten diesem Anlass eine ganze Seite – ein Auszug: “ Der Musikverein Harmonie“, der bedeutenste Kulturträger des Ortes wird 50 Jahre[…]. Das Fest wurde zu einem vollen Erfolg und alle, die daran teilgenommen haben, werden das 50-jährige Jubiläum ewig in bester Erinnerung behalten“.

Im Jahr 1958 wurde Wilhelm Beutel zum 1. Vorsitzenden gewählt. Bei Amtsantritt erklärte er die Gründung einer Jugendkapelle zu einem seiner Ziele. Der damalige Bürgermeister Gayer begrüßte dieses Vorhaben ausdrücklich und wünschte sich ein Mitwirken der Jugend schon beim bevorstehenden HeimatfestTrotz erfolgreicher Suche nach musikbegeisterten Jugendlichen und ersten Übungsstunden, kam es erst Jahre später zur Gründung der Jugendkapelle.

Ein großes Ereignis waren im Jahr 1960 die festlichen Heimattage für die Geradstettener Bevölkerung und den Musikverein Harmonie.

1962 umrahmte der Musikverein die Einweihungsfeier der nun elektrifizierten Bahnstrecke Waiblingen – Schorndorf. Im folgenden Jahr beteiligte sich die Kapelle am Wertungsspiel in Schorndorf und erreichte einen 1. Rang in der MIttelstufe. Am Jahresende stellte Dirigent Wolfgang sein Amt altershalber zur Verfügung.